Schnelle Hilfe für Selbständige, Gewerbetreibende,
ehemals Selbständige, Verbraucher

Wer die Spur nicht wechselt, hat keine Chance zum Überholen.

(Chinesisches Sprichwort)

Angebote für Schuldnerberatung gibt es so viele wie Sand am Meer. Die richtige Beratungsstelle zu finden, ist ziemlich schwer für Hilfesuchende und dieser Umstand beruht u. a. auf folgenden Tatsachen.

Der Begriff Schuldnerberater ist nicht gesetzlich geschützt, d. h. dass sich jeder Schuldnerberater nennen darf. Und leider tun dies auch viele unserer Zeitgenossen. Das einzige was solche „Berater“ im Sinn haben ist, Ihnen noch das restliche Geld aus der Tasche zu ziehen. Es geht ihnen nicht um Ihre Entschuldung, sondern nur um den eigenen Profit.

Vieler unserer heutigen Mandanten berichteten uns, dass sie schon an „falsche Berater“ geraten seien. Fehlendes Fachwissen, immer wieder herausgezögerte Termine, drängen auf schnelles Unterschreiben von undurchsichtigen Verträgen und hohe Rechnungen ohne Gegenleistungen, sind nur die Spitze des Eisberges.

Ein Mandant erzählte, dass er seinen Berater wechseln wollte. Als er dies seinem „speziellen Berater“ offenbarte und seine Unterlagen von diesem zurückforderte, erlebte er ein böses Erwachen. Sein toller Berater wollte diese nur gegen eine Zahlung eines nicht unerheblichen Betrages herausgeben.

Wie schaut es mit karitativen Schuldnerberatungsstellen aus?

Öffentlich geförderte Beratungsstellen sind oft monatelang ausgebucht. Bis zum ersten Beratungsgespräch sind Wartezeiten bis zu 1 Jahr keine Seltenheit.

Die Beratung selbst wird in diesen Stellen meist nach Schema F abgehakt. Ganz zu schweigen von der bunten Personalmischung aus den verschiedensten Berufssparten, welche man dort antrifft.

Ein weiterer großer Nachteil bei diesen Beratungsstellen ist, dass Ihnen nur im Fall einer Insolvenzanmeldung nur bis zur Eröffnung des Verfahrens "geholfen" wird. Danach stehen Sie alleine da.

Selbstständige oder ehemalige Selbstständige finden dort keinerlei Lösungsvorschläge.

Gehen Sie bei der Wahl Ihrer Schuldnerberatung keine Kompromisse ein.

Gerade bei so einem brisanten Thema wie Entschuldung oder Insolvenz, sollte man, nein darf man auf keinen Fall Kompromisse eingehen.

Achten Sie bei der Wahl Ihrer Schuldnerberatung darauf, dass der Berater eine staatlich anerkannte Stelle oder eine geeignete Person im Sinne des § 305 Insolvenzordnung ist.

Des Weiteren sollten Sie unbedingt darauf achten, dass das Thema Kosten von Anfang an geklärt wird. Welche Kosten entstehen und wofür.

Die Schulden sind Ihnen über den Kopf gewachsen? Sie suchen nach einem Ausweg?

Erfassen Sie jetzt Ihre Möglichkeit aus dieser scheinbar ausweglosen Situation herauszukommen.
Unsere kompetenten Schuldnerberater zeigen Ihnen verschiedene Wege auf, wie Sie schon bald ein schuldenfreies Leben beginnen können.

 

Ihr persönliches Erstberatungsgespräch unverbindlich und kostenfrei